user_mobilelogo

 

Der Erstkontakt mit Ihnen ermöglicht mir im Rahmen eines aus­führ­lichen Gesprächs einen Überblick über die Pro­ble­matik. Die an­schließen­den Ter­mine zur Diag­nos­tik erfolgen unter Anwendung wis­sen­schaft­lich fun­dier­ter und an­er­kann­ter Verfahren.

In einem Be­fund­ge­spräch werden die Er­geb­nisse der Diag­nos­tik und der daraus resul­tie­renden wei­teren the­ra­peu­tischen Schrit­te be­spro­chen.

Meine Therapieangebote rich­ten sich an Pa­tien­ten, die das 21. Le­ben­sjahr noch nicht voll­endet haben. Die psy­cho­the­ra­peu­tische Be­hand­lung kann über das 21. Le­bens­jahr hi­naus ver­län­gert werden, wenn da­durch der The­ra­pie­erfolg sicher ge­stellt werden kann.

 

In meiner Praxis be­han­dele ich u. a. folgende Stö­rungs­bilder:

  • Konzentrations- und Auf­merk­sam­keits­störungen
  • Emotionale Stö­rungen im Kindes- und Jugend­alter
  • Bulimie
  • Magersucht
  • Verschiedene Angst­störungen
  • Schulvermeidendes Verhalten
  • Prüfungsangst
  • Panikstörung
  • Schulleistungsabfall
  • Phobien
  • Zwangsstörungen
  • Grübelzwang
  • Zwangshandlungen
  • Depressionen
  • Ritzverhalten
  • Entwick­lungs­störungen
  • Schulische (Teil-)Leis­tungs­schwäche
  • Einnässen / Einkoten
  • Posttraumatische Belastungs­störungen
  • Missbrauch / Misshandlung
  • Trauma­folge­störungen
  • Psychosomatische Störungen
  • Suchtverhalten
  • Störung des Sozialverhaltens
  • Persönlichkeits­störungen

Ich biete Ihnen neben der ausführlichen test­psy­cho­lo­gischen Unter­su­chung vor allem Psychotherapie mit ver­schie­denen Schwer­punk­ten an.

Die Be­hand­lungs­kosten­über­nahme erfolgt durch Ihre Kran­ken­kasse.

Therapeutische Verfahren bitte klicken